The Independent Assessment of Nuclear Developments in the World

Home > News > In the Media > Die Zeit (Germany): "Ohne Zukunft"

Die Zeit (Germany): "Ohne Zukunft"

15 March 2012

Thursday 22 March 2012

Die Zeit (Germany)
"Ohne Zukunft", Uploaded 22 March 2012

von Andrea Rehmsmeier | 15. März 2012 - 07:00 Uhr

Die weltweite Nutzung der Kernenergie nimmt ab – daran ändern
auch ein paar neue Meiler nichts.

Am 15. März 2011, an dem Tag also, an dem im japanischen Fukushima auch noch Reaktorblock 2 explodierte und das Brennelementelager bei Reaktor 4 Feuer fing, schüttelten sich in Minsk Wladimir Putin und Alexander Lukaschenko die Hände. Der Ministerpräsident Russlands und der Präsident Weißrusslands besiegelten einen Vertrag über den Bau von Weißrusslands erstem Kernkraftwerk. Bis 2016 soll ein 1200-Megawatt-Reaktor bei der Stadt Ostrowez nahe der Grenze zu Lettland entstehen. Drei weitere Reaktorblöcke sind im Gespräch. Russland will seinem fast bankrotten Neukunden das Kernkraftwerk mit einem Kredit in Höhe von umgerechnet 6,7 Milliarden Euro vorfinanzieren.

26 Jahre nachdem auch Weißrussland Opfer der Strahlung aus dem havarierten ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl wurde, will es nun selbst zu einer Nuklearnation werden.

Weitere Staaten wollen den Weißrussen folgen: »Wir erwarten, dass auch Vietnam, Bangladesch, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Türkei in diesem Jahr mit dem Bau ihrer ersten Atomkraftwerke beginnen werden«, sagte Kwaku Aning, Vizechef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Ende Februar während einer Veranstaltung in New York. Außerdem haben Ägypten, Indonesien, Italien, Kasachstan, Jordanien, Litauen, Polen und Thailand bei der IAEA um Unterstützung beim Aufbau ihrer nuklearen Infrastruktur gebeten. In den USA wurde derweil – erstmals seit mehr als 30 Jahren – der Bau von zwei neuen Atomreaktoren genehmigt. Der Regierung ist das Kreditgarantien über acht Milliarden Dollar wert, weil Kernenergie für Präsident Barack Obama nach wie vor eine unverzichtbare Säule seiner Energiepolitik ist.

Gibt es also eine »nukleare Renaissance« – trotz Fukushima?

(more...)

What They Say…

“The Report sets forth in painstaking detail the actual experience and achievements of nuclear energy around the world.”

Peter A. Bradford

Former commissioner
U.S. Nuclear Regulatory Commission (NRC)
(in his foreword to the 2013 report)
“A vital public service... Uniquely independent, thorough, and timely assessment."

Amory B. Lovins

Chairman, Rocky Mountain Institute
USA
“This annual publication has over 20 years evolved into the most reliable, strikingly original, comprehensive and penetrating assessment of the global nuclear industry.”

Praful Bidwai

Financial Chronicle
Delhi, India
"Amid the hype and PR, the smoke and mirrors, of the 'nuclear renaissance', the Status Report offers a hard-edged reality check."

Walt Patterson

Associate Fellow Chatham House
London, UK
“Fantastic piece of work. Must reading for any observer of nuclear energy."

Henri Sokolski

Executive Director Nonproliferation Policy Education Center
Washington DC, USA
“Reliable research based on cold, hard facts, unlike the hype and amnesia of industry sources.”

Scott Ludlam

Senator
Australia
“Félicitations pour la dernière édition du WNISR. Formidable comme d'habitude!”

Fulcieri Maltini

International Consultant Former Director of the Nuclear Safety Account, EBRD
Italy/France
“Thought-provoking as usual.”

Will Dalrymple

Editor Nuclear Engineering International
UK
"The authoritative report on the status of nuclear power plants worldwide is the World Nuclear Industry Status Report."

USAID

Bangkok, Thailand
“Such an illuminating report.”

Sam Geall

Deputy Editor China Dialogue
London, UK
"An astounding collection of facts and figures, a myth-busting international overview… An eye-opening piece of work!"

R. Andreas Krämer

Chairman Ecologic Institute
Berlin, Germany
“I really appreciate you letting us excerpt your report! It’s incredibly well researched and comprehensive, so thank you!”

Stuart Luman

Associate Editor Bulletin of the Atomic Scientists
USA